Evangelische Dreieinigkeitsgemeinde Mannheim

Evangelische DreiEinigkeitsGemeinde

Sandhofen - Blumenau - Scharhof

Neuigkeiten

Corona: „Mannheim bleibt achtsam“

Evangelische Kirche Mannheim unterstützt Kampagne der Stadt Mannheim

(06.08.2020, Mannheim) Mit dem Motto „Mannheim bleibt achtsam“ ruft die Stadt Mannheim dazu auf, die Erfolge der bisherigen Pandemie-Eindämmung zu erhalten. Auch die Evangelische Kirche Mannheim beteiligt sich an der Kampagne und wirbt dafür, durch Abstandhalten eine weitere Verbreitung zu vermeiden.

„Mit Abstandhalten kennen wir uns inzwischen gut und schmerzlich aus“, sagt Dekan Ralph Hartmann. Für die Menschen auch in Mannheim war während des Lockdowns das Gebot des Abstandhaltens mit am prägendsten. Diese notwendige räumliche Distanz machte Zusammenkünfte, Feiern, Besuche und Gottesdienste lange unmöglich. Inzwischen hat sie sich auf ein Abstandhalten von 1,5 Metern reduziert.

 

Mehr lesen

Neuer Vorsitzender der Stadtsynode

Ralf Daum ist neuer Vorsitzender der Stadtsynode

Konstituierende Sitzung: Synodale wählen Prof. Dr. Ralf Daum zum Nachfolger von Hannelore Dänzer.

(26.07.2020, Mannheim) Prof. Dr. Ralf Daum aus der Evangelischen Gemeinde Neckarstadt ist der neue Vorsitzende der Stadtsynode Mannheim. Bei der konstituierenden Sitzung am 25. Juli sprachen sich von 73 stimmberechtigten Synodalen 68 für ihn aus. Ralf Daum ist Nachfolger von Hannelore Dänzer. Seine Stellvertreter sind Pfarrer Stefan Scholpp, ChristusFriedenGemeinde, und Petra Herr, Vogelstanggemeinde. Der ehrenamtliche Synodenvorsitz wird alle sechs Jahre neu gewählt.

Mehr lesen

Gottesdienste in der Dreieinigkeitsgemeinde / Corona-Virus

Seit dem 10. Mai ist es in einigen Kirchen Mannheims wieder möglich öffentlich Gottesdienste zu feiern. In anderen (wie der Dreifaltigkeitskirche) wird dies voraussichtlich ab dem 15. Juni wieder möglich sein. Dabei gelten jedoch – für alle Kirchen – folgende Vorschriften:


a) Die Dauer des Gottesdienstes soll 30 Minuten nicht überschreiten.

b) Auf Gemeindegesang wird bis auf Weiteres verzichtet.

c) Auf Abendmahlsfeiern wird verzichtet. (zunächst bis Erntedank)

d) In Kirchen und Gottesdiensträumen werden Abstände von 2 m eingehalten; Menschen, die in einer häuslichen Gemeinschaft leben, unterliegen dieser Abstandsregel nicht. Daraus ergibt sich für jeden Gottesdienstraum eine Höchstzahl von Teilnehmenden, die 40 Personen nicht überschreiten darf.

e) Die Emporen werden nicht genutzt.

f) Sämtliche Gegenstände, mit denen Menschen in Kontakt kommen, werden vor und nach dem Gottesdienst desinfiziert.

g) Die Toiletten an der Dreifaltigkeitskirche können momentan nicht benutzt werden.

h) Die Regelungen gelten für Taufen und Trauungen entsprechend.

i) Bis zum Erntedankfest werden keine Feste mit den Gottesdiensten verbunden; bis dahin erfolgt eine Neubewertung. Der Kirchenzugang wird kontrolliert und jede/r Eintretende muss seinen Namen und eine Telefonnummer hinterlassen, unter der er kontaktiert werden kann. Auch die Hände müssen desinfiziert werden bei Betreten des Kirchraums. OrdnerInnen werden Sie auf Ihren markierten Platz führen. Nach dem Gottesdienst findet ein „geordnetes“ Verlassen der Kirche, angeleitet durch OrdnerInnen und durch einen separaten Ausgang statt.
Das Tragen eines Mund-und-NasenSchutzes wird allen Gottesdienstteilnehmenden empfohlen. Für die Mitarbeitenden ist er verpflichtend. Auf dem Scharhof und in der Jonakirche können momentan leider, bis auf weiteres, keine Gottesdienste stattfinden.

Gesonderte Informationen zu den Kasualien:

Taufen: Taufen können, gemäß den oben genannten Vorschriften, aber bis auf weiteres nicht im Hauptgottesdienst, stattfinden. Pro Tauffamilie ist ein separater Tauftermin zu vereinbaren.

Trauungen: Trauungen dürfen, gemäß der oben genannten Vorschriften, stattfinden. Allerdings sind Feste/Sektempfang/o.ä. im Anschluss leider nicht möglich. Wir möchten Sie bitten, gerne auch gemeinsam mit der Pfarrerin, zu überlegen, ob eine Verschiebung des Termins, nicht eine Alternative darstellen könnte.

Bestattungen: Bestattungen können in der Friedhofskapelle (analoges Konzept zum Kirchraum, allerdings gilt hier Maskenpflicht) stattfinden. Im Freien gibt es keine begrenzte Teilnehmerzahl.

Das Gemeindezentrum bleibt bis Mitte September bis zum Ende der Sommerferien für Gruppen und Kreise geschlossen. Das Pfarrbüro ist zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Auch hier gelten die Hygienevorschriften.

Bei Fragen und Unsicherheiten kontaktieren Sie bitte das Pfarramt oder die Pfarrerinnen direkt. Ihre Pfarrerinnen Rebekka Langpape und Christine Wenona Hoffmann

Informationen zu den Bestattungen

Stand 06. Juli

Aufgrund der gegenwärtigen Corona-Pandemie gelten hinsichtlich Bestattungen folgende Regeln:

Bestattungen können in der Friedhofskapelle (analoges Konzept zum Kirchraum, allerdings gilt hier Maskenpflicht) stattfinden. Im Freien ist die Teilehmerzahl nicht mehr begrenzt.

Bei Fragen und Unsicherheiten kontaktieren Sie bitte das Pfarramt oder die Pfarrerinnen direkt.

 

INFOS für KONFIS und die es werden wollen….

Die „Corona-Zeit“ hat vieles durcheinander gewirbelt – so auch den Terminplan des Konfi-Jahrgangs 2019/20. Noch fünf Mal hätten wir uns getroffen und dann wäre am 26. April die Konfirmation gewesen! Stattdessen wurden alle Gottesdienste abgesagt und die Konfirmandinnen und Konfirmanden (und auch ich) haben es sehr bedauert, dass das große Familienfest (es war auch noch strahlend schönes Wetter!) verschoben werden musste. Nun müssen sie ein Jahr warten: Am 18. April 2021 erst findet der krönende Abschluss ihrer Konfi-Zeit statt – in der Hoffnung, dass wir dann alle in der vollen Dreifaltigkeitskirche zusammenkommen können!

Ab Januar 2021 holen wir in drei, vier Treffen noch ein paar Themen nach und bereiten uns für die Konfirmation vor. Allen Jugendlichen und ihren Familien wünsche ich viel Durchhaltevermögen, Energie und eine laaaaange Vorfreude! Gott behüte Euch!

Mehr lesen

Pfarrerin Christine Hoffmann hält den Mannheimer Fernsehgottesdienst

Pfarrerin Christine Hoffmann hält den Mannheimer Fernsehgottesdienst

https://www.rnf.de/mediathek/video/mannheimer-fernsehgottesdienst-12/

Mehr lesen

Neuer Kerzenschein in der Dreifaltigkeitskirche

Ein Fundraisingprojekt

Wer hat es erfunden, das Fundraising?
Nein, nicht die Amerikaner, von dort stammt
nur der Begriff, sondern die Kirche!
Der erste Fundraiser hieß Paulus. Das paulinische Verständnis der Kollekte macht den Zusammenhang von kirchlichem Auftrag und kirchlichem Fundraising deutlich. Der im Paulusbrief verwendete Begriff "Charis" steht gleichermaßen für Gabe, Gnade und Dank.

Mehr lesen

Gottesdienste in moderner Form

Bis auf unbestimmte Zeit ausgesetzt!

Auch in 2020 feiern wir wieder mehrere Gottesdienste
in der Reihe „Gottesdienst in moderner Form.“
Sie finden um 10.30 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche statt.

Diese Gottesdienste finden bis auf unbestimmte Zeit nicht statt!

 

Mehr lesen

Neue Küche für den JONA-Saal

Lange war diese Investition schon notwendig. Deshalb wurde auf der Blumenau überlegt und geplant, wie die neue, funktionale Küche werden soll.
Die Vorstandschaft des Fördervereins Blumenau e.V. hatte nach reichlicher Überlegung erklärt, die neue Küche zu finanzieren, natürlich im Rahmen des Möglichen.
Im letzten Mai war es dann soweit, nach Abschluss diverser Renovierungsarbeiten, konnte die Küche eingebaut werden.
Schön ist es, in einem ordentlichen und hellen Raum zu arbeiten, ohne zu überlegen, ob die Türen oder die Schubladen der Schränke nach dem Öffnen auch wieder zu schließen sind.
Wir danken dem Förderverein recht herzlich für diese Maßnahme.

Pfarrer Wolfram Langpape sagt "Adieu"

„Adieu“ bedeutet seinem Ursprung nach
so viel wie „Gott befohlen“

Liebe Gemeinde,
mit diesen Worten möchte ich mich von Ihnen nach 8 Jahren, die ich in der DreiEinigkeitsGemeinde Pfarrer war, verabschieden:

 

Mehr lesen